Mein lieber After-Baby-Body

Du und ich wir sind nicht die besten Freunde, waren wir noch nie. Immer schon warst du mir nicht gut genug. Hattest deine Eigenarten. Irgendetwas fand ich immer an dir, was mir nicht gefällt. Früher warst du mir nicht schlank genug. Die Körper meiner Mitschülerinnen waren viel dünner, viel schöner, viel ästhetischer. Also habe ich immer versucht dich zu verstecken. Meist unter weiten Pullis. Du warst mir peinlich und ich habe dich gehasst, als ich ins Teenageralter kam.

Mit 18 fasste ich den Entschluss dich zu ändern. Irgendwie musste ich deine Orangenhaut, deine dicken Beine und deine Winkearme doch loswerden. Also nahm ich 25 Kilo ab. Nicht ganz gesund aber ist doch egal! Ich war schlank und fühlte mich endlich gut…für kurze Zeit. Dann fand ich wieder etwas, was mir an dir nicht gefiel. Deine Haut war so schlaff. Die der anderen war viel straffer! Und überhaupt, deine Brust war zu klein, deine Nase zu groß und dein Gesicht zu breit. Und so schlank fühlte ich mich plötzlich auch nicht mehr. Wieder war ich unzufrieden mit dir.

Als du mit 30 ein Kind geboren hast, warst du das erste Mal im Leben nebensächlich. Du tratest in den Hintergrund. Ich habe lange Zeit gar nicht darüber nachgedacht, ob mir an dir etwas nicht gefällt. Da hatte ich gar keine Augen für. Außerdem hast du dich von der Schwangerschaft ganz gut erholt und hast kaum anders ausgesehen als vorher. Die Hauptsache war, dass du gesund warst. Ob du nun ein oder zwei Kilo mehr oder weniger hattest war egal. Schließlich musstest du funktionieren. Da war die Zahl auf der Waage und die Orangenhaut an den Beinen zweitrangig.

Nun, so kurz nach der zweiten Schwangerschaft, habe ich noch ein paar Probleme damit dich so anzunehmen wie du bist. Dein Bauch sieht noch nicht wieder so aus wie vorher und das wird er vermutlich auch nie wieder. Du hast noch etwa 8 Kilo mehr auf den Hüften und ein paar Besenreiser mehr. Vermutlich werde ich nie alles an dir akzeptieren können aber ich bemühe mich, dich so zu nehmen, wie du bist. Denn mein Glück hängt schließlich nicht von deinem Aussehen ab.

Liebe Grüße,

Deine Janine

Material: Blockstreifen Jersey von Lillestoff via Frau Suvi
Schnitt: Strandkleid von Kibadoo, Leggings ‘BigLegLove’ von Nemada
Verlinkt: RUMS, LilleLiebLinks

12 Kommentare zu “Mein lieber After-Baby-Body

  1. Was für ein schöner “Brief” an deinen Körper!!! Ich glaube so wie dir geht es wohl so einigen Frauen! Ich eingeschlossen.
    Als Jugendliche hatte ich ein Schilddrüsenproblem und hatte dadurch trotz Sport auch immer zu viel auf den Hüften und dem Rest.
    Jetzt ein Jahr nach der Geburt vom zweiten Kind muss auch ich feststellen, dass der Körper sich verändert hat… Und wie du schreibst, wohl nicht mehr so wird wie früher…

    Dein Kleid ist toll! Es gefällt mir gut!

    Alles Liebe
    Claudia

    • frausuvi am :

      Hallo liebe Claudia,

      mit Schilddrüsenproblemen hab ich auch immer wieder zu kämpfen. Momentan bin ich wieder ganz gut eingestellt aber ich weiß wovon du sprichst!

      Nach zwei Kindern ist wohl kaum ein Körper mehr wie vorher. Wir Frauen sollten aufhören uns ständig selber zu kritisieren. Ich versuche mittlerweile es gelassen(er) zu sehen, auch wenn mir das nicht immer leicht fällt. 😉

      Hab einen schönen Tag!

  2. Liebe Janine,
    du siehst toll aus.
    Hätte ich so einen schönen After Baby Body wäre ich vor Freude in die Luft gesprungen. Auch ich mag meinen Körper nicht wirklich. Jetzt nach der Abnahme fühle ich mich wohler, aber dann ist da ja immer noch der Kopf und naja die schlaffe Haut. Okay, nach der Schwangerschaft wäre es wohl nie wirklich straff geworden. Aber auch ich versuche mich so zu akzeptieren wie ich bin.
    Und ja, wir sind selbst immer die größten Kritiker. Aber seien wir mal ehrlich, wir können glücklich und zufrieden sein einen Mann an der Seite zu haben und wunderbare Kinder die einen Lieben egal ob mit 1 kg mehr oder weniger. Wir sind gesund und das ist die Hauptsache.

    Und zum Strandkleid, ich finde es steht dir sehr gut 🙂 Ich tue mir mit Blockstreifen ja immer noch etwas schwer 😉
    Fühl dich gedrückt,
    Andrea

    • frausuvi am :

      Liebe Andrea,

      ich finde du hast in den letzten Monaten eine wahnsinnige Veränderung hinter dir. Du sieht toll aus und man sieht dir an, wie wohl du dich fühlst. Ich hoffe du bewahrst dir dieses Gefühl und kritisierst dich weniger selbst. Denn das brauchst du wirklich nicht! 🙂

      Die schlaffe Haut macht mir auch am meisten zu schaffen. Aber das kann ich ja nun leider nicht ändern. Sport lindert es ein wenig aber ganz zufrieden werde ich wohl nie sein. Das würde ich aber wahrscheinlich sowieso nicht. Irgendetwas hat man ja immer zu meckern. Ich finde du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Meine Familie juckt meine Orangenhaut überhaupt nicht. Und solange ich gesund bin, ist alles gut!! 😉

      Liebe Grüße und ein schickes Wochenende!
      Janine

  3. Moin liebe Janine, ich find dein Kleid ganz bezaubernd und tolle Worte. Mir ging es nach der Schwangerschaft ähnlich und auch wenn ich nicht viel zugenommen hatte und auch jetzt nicht mehr wiege, mein Körper hat sich verändert und es fühlt sich schön an. Liebe Grüße Lotta

  4. Liebe Janine,

    Ja der Körper….Ich will garnicht damit anfangen zu meckern, sonst sprenge ich deinen Blogpost. Deshalb möchte ich mehr zu deinem Kleid sagen, denn das steht dir ausgezeichnet. Und Streifen gehen immer, oder?! Ich finde deine Figur kann sich sehen lassen und diese Haare, ein Traum!

    Wie war das? Kopf hoch, Schulter straffen und Brust raus. Wir sind schöööön.

    Herzliche Grüße
    Janin

    • frausuvi am :

      Hallo Janin,

      da hast du was Wahres gesagt: Wir sind einfach schön! Das sollten wir ganz oft zu uns selbst sagen. Denn Selbstzweifel bringen uns nicht weiter! 😉

      Vielen Dank für deine Komplimente zu meinem Kleid. Ich mag es auch wirklich sehr. Gerade, weil es so schön luftig locker sitzt. perfekt für die sommerlichen Temperaturen.

      Hab ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße, Janine

  5. Ein sehr gelungener Post! Ich glaube, dass was Du beschreibst, kennen so, so viele Frauen….und eigentlich ist es so traurig, dass wir es so oft nicht schaffen, uns besser anzunehmen und zufrieden und dankbar für unseren Körper zu sein. Ich persönlich kann es jetzt nach dem ich 4 Kinder zur Welt gebracht habe, deutlich besser, als vor 20 Jahren. Weil ich Achtung davor habe, was mein Körper geleistet hat (und noch leistet). Trotzdem sitzt der kleine Teufel immer mal wieder in meinem Kopf, wenn ich in den Spiegel gucke und es gibt sie immer noch, die Tage an denen ich unzufrieden bin. Leider…. vielleicht sind sie irgendwann mal ganz Geschichte.

    Liebe Grüße
    Lilo

  6. Und Dein Kleid ist wunderschön, das habe ich jetzt glatt vergessen! 😉
    Das würde ich so sofort auch anziehen!
    Steht Dir super!

    Lg
    Lilo

  7. Ich bin durch Rums auf deine Seite gestoßen und werde mich wohl die nächsten Abende beim Stillen des Zweitgeborenen durch deine Posts “wühlen”. Bis hierher finde ich dich wunderbar und auf deine eigene Art schön! Super Kleid, ich muss mal gucken, ob das ein SM für mich sein könnte, denn trotz 6 kg weniger, als vor dieser SS ist mein Bauch viel runder und ich bin immer noch ordentlich im Übergewicht, aber es wird immer unwichtiger, denn was unsere Körper vollbracht haben, gleicht einem Wunder! Weiter so, steh zu dir und alles wird gut.
    Alles Liebe Sina – aus “bei Hannover”, noch habe ich nicht spitz gekriegt woher du genau kommst, aber das muss ja hier um die Ecke sein 😉

    • frausuvi am :

      Vielen lieben Dank für das Kompliment. 🙂 Da hast du recht, unser Körper hat mit den zwei Schwangerschaften viel geleistet. Und egal, ob dick oder dünn, groß oder klein, wir sollten aufhören so streng mit uns zu sein. Aussehen ist schließlich nicht das Wichtigste im Leben. 😉

      Liebe Grüße, Janine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.